Thief´s Quest: Das Auge der Ewigkeit – noch mehr Screenshots!

Die Fertigstellung unseres Retro-Videospiels Thief´s Quest: Das Auge der Ewigkeit schreitet weiterhin voran: Nachdem alle NPCs eingebaut wurden, wird jetzt noch etwas Feintuning am Kampfsystem betrieben sowie nach kleineren Bugs geforscht. Trotzdem wollte ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen, euch ein paar neue Screenshots zu zeigen!

Der Titelbildschirm in all seiner Pracht!
Ehrlich gesagt einer meiner Lieblings-Gags aus dem Spiel.
Selbst in Fantasywelten bleibt man nicht von Bohlens verschont!
Shadowbrook: Hauptstadt (oder besser -dorf) der Toleranz.
Selbst die Fauna hat hier Biss.
Ich wünschte, ich könnte sagen, der Witz stammt aus meiner Feder; Urheberin ist aber tatsächlich meine Lektorin Lara Tunnat. Gut, dass das nie jemand erfahren wird, harhar!
Ähnlichkeiten mit dem Arbeitszimmer des Autoren sind rein zufällig.

Thiefʼs Quest – neues Logo und neue Screenshots!

Unser Retro-Videospiel Thiefʼs Quest: Das Auge der Ewigkeit hat ein neues Logo, gezeichnet von Colin Winkler!

Nicht, dass ich das alte Logo nicht cool fand, aber das neue spiegelt einfach mehr den Achtziger-Jahre-Flair wieder, den das Spiel haben soll. (Extrapunkt für denjenigen, der die Katakana in der Mitte lesen kann!).

Das offizielle Cover des Spiels, ebenfalls aus Colins Feder, wird gerade gezeichnet, natürlich passend im Anime-/Manga-Stil. Mit ein bisschen Glück kann ich es euch bald zeigen!

Darüber hinaus findet ihr hier ein paar Screenshots aus dem Intro des Spiels, in dem sich die Hauptfigur (ihr könnt zwischen Männlein und Weiblein wählen) nach einer Verfolgungsjagd durch einen nächtlichen Hafen auf ein Schiff durchschlägt – und mit diesem nichtsahnend einem Abenteuer voller Kämpfe, Rätsel und Monster entgegensegelt.

Ich hoffe, das Logo und die Bilder zaubern den altgedienten JRPG-Zockern unter euch ein nostalgisches Grinsen aufs Gesicht – wenn ja, ist das der Verdienst von Marcel Eberhard, der das Spiel produziert!

Coming soon: Thiefʼs Quest – das Videospiel!

Final Fantasy, Dragon Quest, Shining Force, Phantasy Star – wer bei diesen Titeln leuchtende Augen kriegt und sofort an die glorreiche Zeit der 16-Bit-RPGs (Role-Playing Games) denkt, statt die modernen Vertreter jener Reihen, für den habe ich ein kleines Schmankerl parat …

… denn bald erfüllt sich für mich ein Traum, den ich seit Ewigkeiten hege – der Traum, ein eigenes Videospiel zu schreiben!

Und nicht nur irgendein Spiel: ein RPG sollte, nein, MUSSTE es sein. Eine liebevolle Hommage an die Konsolen-Abenteuer aus meiner Kindheit, mit allem, was dazugehört: garstige Dungeons, kniffelige Rätsel, auskunftsfreudige Stadtbewohner, den einen oder anderen Plot Twist und natürlich Horden von Monstern, die vermöbelt werden wollen.

Weiblich, ledig, Heilerin

Thiefʼs Quest: Das Auge der Ewigkeit ist dieses RPG; ein Retro-Videospiel im Stil der Klassiker, das Kennern des Genres hoffentlich ein nostalgisches Lächeln aufs Gesicht zaubert – und allen anderen ein kurzweiliges, charmantes Abenteuer beschert.

Wer hier wohl hausen mag?

Schon im Laufe des letzten Jahres hatten die Arbeiten an TQ begonnen – immer wieder in den Schreibpausen zwischen größeren Projekten.

Ein RPG zu schreiben ist jedoch eine Sache – es umzusetzen eine andere. Zu meinem Glück konnte ich Marcel Eberhard als Produzenten für das Projekt gewinnen – hier kriegt ihr einen kleinen Einblick in sein eigenes, fantastisches Retro-RPG-Projekt The Seventh Warrior. Ein paar der Grafiken, die er für Thief´s Quest angefertigt hat, seht ihr ringsum in diesem Beitrag.

(Erstellt wird das Spiel übrigens mit dem RPG Maker – einer Software mit nahezu unendlichen Möglichkeiten, von der ich als Kind nie zu träumen gewagt hätte.)

Der Turm der Hexe Ezrabel – Betreten auf eigene Gefahr!

Inzwischen stehen die Grafiken, die Story, die Charaktere – jetzt geht es an die Spielmechanik, das Kampfsystem, die Musik und so weiter. Geplant ist ein Release Ende des Jahres/Anfang 2022.

Ich werde euch im Laufe der nächsten Wochen und Monate immer wieder ein paar Einblicke in die Entwicklung und natürlich die Story gewähren. Dann erfahrt ihr auch, wo das Spiel zu haben sein wird – und wann wir die ersten Testspieler rekrutieren!

„Wir lagen vor Mordorgaskar …“

Wie ist mit euch? Schlägt euer Herz auch für die Retro-Klassiker – oder bevorzugt ihr mehr die zeitgemäßen Vertreter des Genres? (Oder habt ihr – Schock! – von beidem noch nie etwas gehört?)

Lasst es mich wissen – ich freue mich, wie immer, auf eure Kommentare!