Totgesagte leben länger: Grüße aus Gehenna 6 – Erste Hörprobe

Lange, lange, lange war es still um den sechsten Teil von Grüße aus Gehenna, aber so langsam kommen die Dinge wieder in Fahrt. Und pünktlich zum Nikolaus gibt es auch eine vierminütige Hörprobe für euch. Viel Spaß!

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/29807627″]

0 Antworten auf „Totgesagte leben länger: Grüße aus Gehenna 6 – Erste Hörprobe“

  1. Lassen wir dieses Hörspiel doch nun in Frieden ruhen. Schade wie es bislang gelaufen ist aber man sollte irgendwann Tacheles reden. Das Cover 2010, Hörprobe 2011, Änderungen in den folgenden Jahren, privat wie auch geschäftlich, Bücher, TV-Ambitionen, Hörspiele die später begonnen haben aber früher fertig sind oder werden. Ehrlich, Karten auf den Tisch: wo hat da Gehenna noch eine Daseinsberechtigung bzw. den Hauch einer Chance? Wenn ich mich nicht irre, es waren einmal 12 Teile geplant?! Damals schien das noch hinzuhauen, weit ab vom eigenen Rentenalter in ferner Zukunft. Jetzt schreiben wir 2014 und so langsam könnte es hinkommen. Also doch dann einfach einmal das offizielle Ende einläuten und Aus die Maus. Wirklich schade, aber vielleicht bin ich auch der Einzige, der auf eine Fortsetzung wartet, dann kann ich die Prioritäten natürlich nachvollziehen. Grüße und mit den anderen Projekten alles Gute! Ein Gehenna-Fan.

    1. Hi Dede,

      danke für Deine Nachricht. Glaub mir, niemand ist frustrierter darüber, wie die Dinge mit Gehenna laufen als ich. Das Ding ist immerhin mein Baby.
      Auf der positiven Seite: Folge sechs ist – nach einem DRITTEN Produzentenwechsel – inzwischen zu 75% fertig. Ich weiß es, ich habe es gehört. Und das ist schon ein paar Wochen her, es kann also sein, dass das Hörspiel schon viel weiter ist. Wie es danach weitergeht? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung. Ich glaube, ich verrate kein Geheimnis, wenn ich sage, dass Gehenna – auch zu Zeiten, als die Hörspiel „etwas“ zeitnaher erschienen – niemals ein Bestseller war, und das Label immer weniger Geld für Produktionen hat. (Meine Sachen sind nicht die einzigen, die beim Label nicht so richtig vorankommen.) Crowdfunding nutzt sich langsam ab – und erschwerend kommt hinzu, dass die Sprecher, die ich früher alle in meiner Nachbarschaft hatte, inzwischen alle quer durch die Republik verteilt leben – und alle keine eigenen Aufnahmemöglichkeiten haben. Wenn es eine definitive Entscheidung gibt, wird diese auch verkündet, versprochen. Aber im Moment ist alles sehr, sehr vage. Leider. Auch wenn das Deinen Frust nicht mindert (meinen tut es das garantiert nicht). Liebe Grüße, dane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.